Punkten beim Tabellennachbarn…

12. Februar 2017

…mit diesem Ziel ist heute unsere Zweite in die Sperberstraße gereist. Wo noch vor wenigen Wochen in spaßigen Doppeln das neue Jahr begrüßt wurde, sollte heute um jeden Punkt gekämpft werden.

Also schnell Basketbälle weggerollt, Netze gespannt und schon ging es mit den Doppeln los… und wie es losging! 3 Doppel – 3 erste Sätze – 2 mal gingen unsere Spieler siegreich vom Platz in die Trinkpause. Nur Marc und Steve verschliefen ihre erste Runde, liefen aber dann im zweiten Satz so richtig heiß.

Leider konnten am Ende nur Frank und Matthis den berühmten Sack im zweiten Satz zu machen. Marc und Steve blieben ihrer Linie treu und wollten sich noch nicht so schnell von ihren Gegnern trennen, weshalb sie – wie so oft – auf einen dritten Satz nicht verzichten konnten. Auch Sandra und Susi hatten genug Spaß um noch einen Satz dran zu hängen und so ging es für die 2 Doppel in die Verlängerung. Diese gaben beide dann als gute Gäste leider an die Gastgeber ab, so dass es mit 1:2
in die folgenden Einzelspiele ging.

Während Matthis sein Einzel in gewohnter Zielstrebigkeit in 2 Sätzen für sich entschied und auch Sandra sich in 2 Sätzen – um jeden Ball kämpfend – gegen ihr Gegenüber durchsetzen konnte, musste Frank sein Spiel in 2 unfassbar knappen Sätzen leider an seinen Kontrahenten geben. Wer ein wenig mit-addiert hat merkt nun: ohoh da wird es spannend und es ging mit einem 3:3 in die entscheidenden 2 Spiele.

Steve, welcher sich im ersten Satz geschlagen geben musste, biss sich im zweiten Satz fest und – weil er ja noch nicht genug gespielt hatte – erkämpfte sich dadurch das Recht auf eine weitere Runde. Leider hatte sein Gegner im dritten Satz Probleme, so dass er diesen frühzeitig abbrechen musste. Für uns hieß das: 4:3… das Unentschieden war uns sicher!

Doch wer gibt sich mit einem Unentschieden zufrieden, wenn der Sieg so greifbar nah ist? Und so spielten uns Marc und Susi zu guter Letzt in einem schönen 2-Sätze Mixed noch den 5ten Punkt und somit den Sieg in die Tasche.

Zu guter Letzt wurde Frank, welcher mit Rückenproblemen anreisen musste, noch fachmännisch eingerenkt und so geht es morgen mit frischer Kraft zum SG Arbergen-Mahndorf mit dem selben Ziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

copyright 2019 - Bremer Turn- und Sportgemeinde Neustadt von 1859 e. V.