Saisonabschluss Bezirksliga 2016/2017 in der heimischen Halle…

5. März 2017

…oder zumindest so ähnlich. Denn unsere zweite Mannschaft, die schon in der Saison viele Gelegenheiten nutzte, um mit einem dritten Satz ein wenig länger zu spielen, geht auch zum Ende in die Verlängerung! Da die Relegation bereits vor Spielbeginn gesichert war, wurde diesmal in der Aufstellung etwas variiert – und das sollte nicht ohne Erfolg bleiben.

Offizielles Treffen in der Erlenstraße war 19 Uhr, doch hat kaum jemand so lange gewartet und so wurden viele Zu-Früh-Kommer direkt von einer super Stimmung begrüßt. Das lag zum einen sicherlich an der Musik, die eine tolle Stimmung verbreitete, aber mehr noch an der Jugend mit ihrem nur wenige Minuten zuvor eingespielten Meisterschaftstitel, zu dem wir ihnen herzlich gratulieren!!!
Da wollten sich die alten Hasen natürlich nicht lumpen lassen und so wurde pünktlich 19:30 Uhr mit den Doppelansetzungen begonnen.

Während Frank und Matthis sich im ersten Satz knapp zu 17 geschlagen geben mussten, konnten Marc und Philipp ihren Satz zu 11 für sich entscheiden. Das wurde nur noch von Sandra und Suzi unterboten, welche ihren Satz mit nur 10 abgegebenen Punkten für sich beanspruchten. Unsere beiden Damen spielten dann auch direkt so weiter und machten den Sack im zweiten Satz zu. Unsere beiden Herrendoppel taten sich da etwas schwerer. In der Zwischenzeit haben Matthis und Frank einen hart umkämpften zweiten Satz zu 19 für sich holen konnten, dafür gaben Marc und Philipp ihren zu derselben Punktzahl ab und so verdienten sich beide Doppel eine Zusatzrunde. Diese verlief dann ähnlich wie in den ersten Sätzen und so entschied unser zweites Herrendoppel das Spiel am Ende zu 14 für sich. Leider mussten sich unsere ersten Herren am Ende dann doch geschlagen geben und so ging es mit einem 2:1 in die Einzel.

Dort ging der erste Satz im Dameneinzel noch denkbar knapp aus (zu 19), aber Sandra konnte sich im zweiten Satz dann stärker durchsetzen (zu 15) und sorgte so dafür, dass auch dieser Punkt bei uns blieb. Während Matthis, welcher diesmal das erste HE spielte, im ersten Satz nur warm lief – und sich diesen zu 16 sicherte – gab er dann im zweiten Satz so richtig Gas und gab so nur noch 7 weitere Punkte ab. Etwas spannender wurde es da schon im zweiten HE, wo Tobias seinen Gegner im ersten Satz zu 16 Punkten schlug, den zweiten aber mit ähnlicher Punktzahl (15) abgeben musste. Also einmal mehr ein Spieler, der einfach nicht genug bekommen konnte, den dritten Satz dann aber souverän zu 13 gewann und somit schon vorzeitig den Mannschaftssieg einfuhr. Ein weiteres auf und ab lieferte sich Philipp im dritten HE, wo er den ersten Satz souverän zu 13 gewann, den zweiten aber ebenso souverän zu 11 abgab. Die Konsequenz: noch eine Extrarunde bitte. Diese konnte Philipp dann aber wieder für sich entscheiden.

Zeitgleich erkämpften sich Marc und Suzi ihren ersten Satz, wobei sie aber 16 Punkte abgeben mussten. Der zweite Satz versprach also nochmal spannend zu werden! Und er hielt was er versprach, doch zu guter Letzt konnten die zwei auch den letzten Punkt des Tages auf der eigenen Karte verbuchen und machten damit das Mannschaftsergebnis mit 7:1 (fast) perfekt.

Damit bleibt nur noch unserer zweiten Mannschaft für die Relegation alles Gute zu wünschen!

 

Kommentare 1

  1. Christian Eggert

    Tolles Ergebnis. Ich drücke die Daumen für die Relegation 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

copyright 2019 - Bremer Turn- und Sportgemeinde Neustadt von 1859 e. V.